Nachrichten

Jugendliche sehr erfolgreich bei Rangliste in Jestetten

Beim 1. Vorentscheid für die Jugend-Bezirksendrangliste, die am 10. März 2013 in Frickingen stattfinden wird, stellte die SpVgg F.A.L. mit insgesamt 10 Teilnehmern eines der größten Aufgebote aller Vereine im Bezirk, was auch die gute Jugendarbeit in unserem Verein zeigt. Über 2 Vorausscheidungen können sich die besten Jugendlichen in den verschiedenen Altersklassen für die Endrangliste qualifizieren. Bei den Vorausscheidungen sind die Jugendlichen in 8 Klassen eingeteilt. Die stärksten Jugendlichen des Bezirks (allesamt in höheren Spielklassen im Aktivenbereich aufgestellt) spielen in Klasse 1. Die FAL-Jugendlichen sind derzeit in die Klassen 5-8 eingestuft. Und dort errangen sie sehr gute Platzierungen. Florian Vollstädt schaffte als Gruppensieger mit 5 Siegen in 5 Partien in der Klasse 5 den Aufstieg in die Klasse 4. Raphael Heyn und Annika Frei wurden jeweils mit nur einer Niederlage in ihren Gruppen jeweils 2. (beide ebenfalls in Klasse 5). In der Klasse 6 belegte Simon Weiß den 2. Platz. In Klasse 7 wurden Nathan Cusson und Maximilian Lemke jeweils 2., Niklas Vollstädt wurde 3. in seiner Gruppe und Victoria Kail und Michael Hügle belegten jeweils den 4. Platz. In Klasse 8 belegte Andreas Hügle, der erstmals bei einer Rangliste an den Start ging, den 3. Platz in seiner Gruppe.

1.Durchgang Rangliste Saison 2012-2013

EnBW-Bodenseecup 2012

Beim alljährlichen ersten Vorentscheid des EnBW-Bodenseecup in Wittenhofen stellte die SpVgg FAL eines der größten Spielerkontingente aller teilnehmenden Vereine. Insgesamt hatten sich ca. 60 Jugendliche für den ersten Vorentscheid angemeldet. Die Sieger des ersten und zweiten Vorentscheids (wird noch in Allensbach ausgetragen) bestreiten im Vorfeld eines Bundesligaspiels in Markdorf das Finale in ihrer Altersklasse.

Neben der möglichen Qualifikation für das Finale im Markdorf, stand die kleine „Trainingseinheit“ gegen einen Bundesligaprofi der TTF Liebherr Ochsenhausen im Vordergrund. Die Jugendlichen konnten sich zu Beginn des Turniers einen „Trainingspartner“ aussuchen. Zur Auswahl standen die Weltklassespieler Ryu Seung-Min (Olympiasieger 2004 in Athen) aus Südkorea, Tiago Apolonia aus Portugal, Kirill Skachkov aus Russland und Liam Pitchford aus England.

Im Großen und Ganzen war die Gesamtleistung der Jugendabteilung der SpVgg FAL zufriedenstellend.

In der Altersklasse Mädchen U 18 belegte Victoria Kail den dritten Platz und Annika Frei den zweiten Platz.

In der Altersklasse Jungen U 18 konnte Simon Weiß die Trostrunde siegreich gestalten.

In der Altersklasse Jungen U 15 ging das größte Teilnehmerfeld aller Altersklassen an den Start. Hier konnten sich Jamie Sanders und Florian Vollstädt bis in das Halbfinale vorarbeiten. Leider war für beide Jungs im Halbfinale Endstation. Jamie Sanders verlor sein Halbfinale gegen Daniel Happ aus Immenstaad. Florian Vollstädt zog in seinem Halbfinale gegen den Lokalmatador Sven Schultheiss vom TTC Roggenbeuren den Kürzeren.

In der jüngsten Alterklassse Jungen U 13 stellte sich ein ähnliches Bild dar wie in der Altersklasse Jungen U 15 dar. Hier erreichten sowohl Nathan Cusson als auch Raphael Heyn das Halbfinale. Nathan Cusson verlor sein Halbfinale denkbar knapp und musste sich am Ende mit Platz drei zufrieden geben. Der Titelverteidiger des Jahres 2011 Raphael Heyn gewann mühelos sowohl das Halbfinale als auch das Finale und darf somit gegen den Sieger des zweiten Vorentscheides in Allensbach antreten.

Wir wünschen Raphael Heyn viel Erfolg in Markdorf und hoffen, dass ihm dieses Jahr der Sieg vorbehalten bleibt.

 

Jahreshauptversammlung der Tischtennis-Abteilung am 04. Mai 2012

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am Freitag, dem 04. Mai 2012 konnte Abteilungsleiter Markus Vollstädt im FAL-Clubheim 14 Aktive der Tischtennisabteilung begrüßen. Dabei konnte er auf eine sehr ereignisreiche Saison 2011/2012 zurückblicken. Ein besonderer Event für die 1. Herrenmannschaft war die erneute Teilnahme am Tischtennis-Intercup, in dem wir in der 1. Runde beim italienischen Zweitligisten Cagliari beim 0:4 chancenlos waren und nach einem Freilos in der 2. Runde der Trostrunde am 23. März 2012 mit 0:4 gegen Pays Rochois & Genevois (5. Liga Frankreich) aus dem Wettbewerb ausgeschieden sind.

Erstmals haben wir am 18. März 2012 die Bezirkspokalendrunde in Frickingen durchgeführt. Bei diesem Pokalturnier in insgesamt 11 Spielklassen waren 42 Mannschaften mit über 120 Aktiven und Jugendlichen aus dem gesamten TT-Bezirk Bodensee am Start. Ein Pokaltitel ging dabei an uns: Die FAL-Senioren siegten im Endspiel gegen den TTC Grünweiß Konstanz knapp mit 4:3. Immerhin ins Finale kamen unsere U15-Jungs. Dort unterlagen sie gegen den favorisierten RSV Neuhausen mit 1:4.

Zum Spielbetrieb 2011/2012 sind wir mit 3 Herrenmannschaften, einer Damenmannschaft und 4 Jugendmannschaften gestartet. Zu einem Meistertitel hat es in der letzten Saison leider nicht gereicht: Knapp verpasste diesen die 2. Herrenmannschaft, die letztlich mit Sage und Schreibe 29:3 Punkten „nur“ den 2. Platz in der Kreisklasse A belegen konnte, hinter dem Meister TTC Mühlhausen III, der letztlich einen Punkt mehr hatte. Die 3. Herrenmannschaft belegte in der Kreisklasse B einen Platz im Tabellenmittelfeld und konnte damit den angestrebten Klassenerhalt sicherstellen. Die 3. Jugendmannschaft hatte ebenfalls die Chance, Meister in der Kreisklasse B zu werden. Mit einem Sieg am letzten Spieltag der Rückrunde beim Tabellenführer TV Gaienhofen II hätte FAL III noch Gaienhofen vom Spitzenplatz verdrängen können. Leider unterlag das Team mit 5:8 und wurde letztlich 3., punkt- und spielgleich mit der 2. Jugendmannschaft. Leider müssen wir einen Absteiger vermelden: Die 1. Herrenmannschaft ist nach einjähriger Zugehörigkeit zur Landesliga wieder in die Bezirksliga Bodensee abgestiegen. Und leider mussten wir unsere Damenmannschaft im Laufe der Vorrunde aus personellen Gründen aus dem Spielbetrieb abmelden.

Die Aktiven und Jugendlichen haben zusätzlich an Turnieren und Ranglistenturnieren teilgenommen. Bei den Bezirksmeisterschaften im November 2011 in Mühlhausen waren die FAL-Akteure sehr erfolgreich. Insgesamt waren 11 Jugendliche und 7 Aktive dort am Start: Es gab einen zweiten Platz (Timo Waizmann in der Herren C-Klasse) und 6 dritte Plätze für unseren Verein. Von unseren Jugendlichen haben sich aufgrund ihrer Platzierungen bei den Bezirksmeisterschaften 3 für die Südbadischen Meisterschaften, die Ende November 2011 in Offenburg stattgefunden haben, qualifiziert: Annika Frei bei den U15-Mädchen, Raphael Heyn bei den U13-Jungen und Niklas Vollstädt bei den U11-Jungen. Bei den Südbadischen Meisterschaften hatten unsere 3 qualifizierten Kinder sehr starke Gegner und schieden trotz guter Leistungen nach der Vorrunde aus. Im Doppel gelang Niklas Vollstädt im U11-Doppel an der Seite von Nico Schmidt vom TTC Singen der Sprung bis ins Halbfinale und damit letztlich der 3. Platz in diesem Wettbewerb.

Immerhin 10 Kinder und Jugendliche der SpVgg F.A.L. haben sich in 2 Vorausscheidungen in Jestetten und Engen für die Bezirksendrangliste qualifiziert, die am 25. März 2012 in Allensbach stattgefunden hat. So viele Kinder waren es noch nie! Dies zeigt den Stellenwert und auch die Qualität, die die Jugendarbeit in unserer Abteilung inzwischen hat. Dabei konnte sich Raphael Heyn als 3. bei der U13-Jungen-Konkurrenz für die Südbadische Endrangliste qualifizieren, bei der er am Sonntag, dem 06. Mai 2012 den 10. Platz (von insgesamt 16 Teilnehmern) belegen konnte.

Beim Ranglistenturnier der Aktiven am 15. April 2012 in Mühlhofen sorgte Patrick Goldau für das sportliche Highlight: Er wurde erster in der Herren A-Klasse und besiegte dabei unter anderem Nico Vasdaris, den Bezirksmeister und besten Landesligaspieler in der abgelaufenen Saison. Damit hat sich Patrick für die Südbadische Endrangliste im Juni qualifiziert.

Wir waren im letzten Jahr natürlich nicht nur sportlich aktiv: Auch der gesellige Teil ist nicht zu kurz gekommen und das ist auch ganz wichtig für einen Verein (Vereinsgrillfest, gemeinsamer Abschluss nach den Vereinsmeisterschaften in der Halle, Weihnachtsfeier, um nur einige Veranstaltungen zu nennen). Der Mitgliederstand liegt derzeit bei fast 90 Mitgliedern (davon sind es 35 Jugendliche).

Wichtigstes Augenmerk wird die Abteilung weiterhin auf die Jugendarbeit legen, die weiter intensiviert und ausgebaut werden soll. Wie Jugendleiter Timo Waizmann in seinem Bericht deutlich machen konnte, sind die Platten an beiden Trainingstagen in der Regel voll belegt. Dies führt auch dazu, dass wir im Gegensatz zum Trend in anderen Vereinen in der neuen Saison sogar eine Jugendmannschaft mehr zum Spielbetrieb melden können. Es werden dann 5 Jugendmannschaften an den Start gehen.

Die beiden Kassiere Alois Carli und Ralf Schrenk verwiesen in ihrem Kassenbericht darauf, dass die Finanzen der Abteilung gut sind. Nach negativen Jahresabschlüssen in den vergangenen Jahren gelang es, diesen Trend zu stoppen und wieder ein positives Jahresergebnis einzufahren. Dies gelang durch die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge im vergangenen Jahr und durch zusätzliche Ausgabendisziplin.

Weitere Termine stehen noch vor der neuen Tischtennis-Saison, die im September 2012 beginnen wird, an:

In der Nacht vom 16. auf 17. Mai 2012 findet erstmals das Frickinger Tischtennis-Nachtturnier statt, einem 2er-Mannschaftsturnier für aktive Tischtennisspielerinnen und -spieler aus unserem Bezirk sowie aus den Nachbarbezirken Schwarzwald und Allgäu/Bodensee. Die Resonanz ist gut: Bislang haben sich 34 Mannschaften für dieses Turnier gemeldet.

Ein Grillfest für Aktive, Jugendliche und deren Familien soll noch im Juli 2012 stattfinden, die Vereinsmeisterschaften ist Mitte September geplant (der genaue Termine stehen noch nicht fest).

Nach rd. 90 Minuten konnte Abteilungsleiter Markus Vollstädt eine schnelle und harmonisch verlaufende Jahreshauptversammlung schließen.

Bezirksendrangliste der Aktiven: Überraschungssieg durch Patrick Goldau

Mit Patrick Goldau von der SpVgg F.A.L., der mit acht Siegen ungeschlagen die spielstärkste Turnierklasse A gewann, hat der Tischtennisbezirk Bodensee nicht nur einen neuen Ranglisten-Ersten, sondern auch die faustdicke Turnierüberraschung. Die neun Teilnehmer der A-Klasse spielten im Modus jeder gegen jeden. Vor der letzten Runde waren nur noch Goldau und Bezirksmeister Niko Vasdaris (TV Jestetten) ohne Niederlage, wobei Vasdaris als klarer Favorit galt. Doch Goldau spielte wie entfesselt auf und knackte mit seinen kompromisslosen Topspins das Abwehrbollwerk von Vasdaris in drei Sätzen. Beide dürfen nun den Bezirk beim südbadischen Ranglistenturnier vertreten. Für Goldau war es der erste Einzeltitel. Er hatte bisher lediglich zwei Bezirksmeister-Doppel-Titel vorzuweisen. Der 24-Jährige war vor Saisonbeginn vom TSV Aach-Linz zum Landesligaaufsteiger SpVgg F.A.L. gewechselt, konnte zwar F.A.L. nicht vor dem Abstieg bewahren, war aber zuletzt in der Landesliga in aufsteigender Form. "Ausschlaggebend war sicherlich meine konstante Form an diesem Tag über alle acht Spiele hinweg", meinte der glückliche Sieger. Neben den beiden Erstplazierten kamen mit Mark Martin (TTC Singen) und Niklas Winkler (TTC Mühlhausen) ausnahmslos die jüngsten Spieler der Turnierklasse auf die ersten vier Plätze.

Etwas überraschend holte sich der 18-jährige Jonas Binninger vom Bezirksklassendritten FC Wollmatingen durch neun Siege aus neun Spielen den Titel des Herren-B-Siegers. In dieser Klasse starteten 18 Spieler aus der Bezirksliga und Bezirksklasse. Binningers letzter Einzeltitel liegt schon sechs Jahre zurück. Allerdings hatte er bereits bei den Bezirksmeisterschaften 2011 durch einen zweiten Platz bei Herren B auf sich aufmerksam gemacht. Zweiter wurde Markus Horvath vom TTS Gottmadingen.

Insgesamt 32 Kreisklassenspieler meldeten für den Herren-C-Wettbewerb. In acht Vorrundengruppen, einer Zwischenrunde und einer Endrunde der besten Acht wurde hier der Sieger ermittelt. Der 23-jährige Viktor Brakk vom TTC Singen konnte schließlich trotz einer Niederlage gegen den Dritten Messmer diesen Wettbewerb gewinnen. Zusammen mit Reinhold Barsch (TTC Stockach-Zizenhausen) ist er somit für die südbadische C-Rangliste qualifiziert.

Im Gegensatz zum Vorjahr konnte in diesem Jahr auch wieder eine eigene Damenkonkurrenz ausgespielt werden. Ursula Bork vom SV Allensbach erwies sich als die beste Dame des Turniers. Vor ihrer Tochter Jana und drei weiteren Spielerinnen wurde sie Damen-A-Bezirksranglistensiegerin.

Für den neuen Bezirkssportwart Thomas Meergans war das Bezirksranglistenturnier in Oberuhldingen die erfolgreiche Feuertaufe. Mehrere Jahre hindurch hatte dieses Turnier mit meist nur 30 Teilnehmern ein Schattendasein geführt. Meergans versuchte, mit mehr Werbung und einigen neuen Ideen das Turnier wieder aus der Versenkung zu holen und konnte die Teilnehmerzahl auf Anhieb verdoppeln. "Ich freue mich riesig über die insgesamt 64 Anmeldungen und bin schon fast vom Zuspruch überwältigt", verkündete er gleich zu Turnierbeginn. Allein in den Herrenwettbewerben wurden über neun Stunden knapp 200 Spiele ausgetragen.

Bezirksvorsitzender Gerold Ehinger meinte zum Abschluss: "Ich habe mich über die große Resonanz sehr gefreut. Hier ist das Engagement unseres neuen Sportwarts deutlich spürbar gewesen. Das Turnier wurde durch die bewährte Turnierleitung prima organisiert und durchgeführt. Besonders erfreulich fand ich es, dass an allen Tischen Schiedsrichter eingesetzt waren. Dadurch war es für die Zuschauer möglich, den einzelnen Paarungen und der damit eventuell verbundenen Spannung besser zu folgen. Dies wurde auch von den Teilnehmern als positiv hervorgehoben."

Patrick Goldau (3. von rechts) gewann die Herren-A-Rangliste und qualifizierte sich damit für die Südbadische Endrangliste.

(Bericht von Peter Binninger)

Tischtennis-Intercup: SpVgg F.A.L. - PAYS ROCHOIS & GENEVOIS T.T. "74" 0:4

Am Freitag, dem 23. März 2012 traf die 1. Herrenmannschaft im Tischtennis-Intercup auf den französischen Fünftligisten PAYS ROCHOIS & GENEVOIS T.T. "74", 20 km südöstlich von Genf gelegen. Der FAL startete in der Aufstellung Markus Vollstädt, Patrick Goldau und Heiko Zindel und wurde von Jugendleiter Timo Waizmann betreut. Die Franzosen, die mit Anna Charmot, Anthony Doldo und Corentin Poncet antraten, gingen als klarer Favorit in diese Partie und zeigten schon beim Einspielen ihre Klasse.

Nach der Begrüßung durch Abteilungsleiter Markus Vollstädt, der von Jugendspieler Nathan Cusson unterstützt wurde, der für die Gäste die Ansprache in die französische Sprache übersetzte, übernahm Andreas Glöser an der Seite von Ralf Schrenk die Moderation des Abends. Nach dem Einmarsch und der Vorstellung der beiden Teams wurden die Nationalhymnen abgespielt. Für alle teilnehmenden Akteure und die rd. 50 Besucher war dies ein bewegender Moment.

Nach der gegenseitigen Vergabe von Begrüßungsgeschenken stand die erste Partie an, in der Patrick Goldau gegen Anna Charmot antrat. Patrick spielte hervorragend und brachte Frankreichs Nr. 75 der Damen des Öfteren in Bedrängnis, unterlag jedoch letztlich in 4 knappen Sätzen. Im Anschluss musste Markus Vollstädt gegen den 16-jährigen Corentin Poncet die Platte nach 3 Sätzen (davon 2 in der Verlängerung) als Verlierer verlassen. Und auch im 3. Einzel zog der FAL den Kürzeren: Hier unterlag Heiko Zindel ebenfalls in 3 Sätzen gegen Anthony Doldo. Ihre Klasse zeigten die Gäste dann vor allem im Doppel: Markus Vollstädt/Patrick Goldau, die in der Landesliga zu besten Doppeln in der Rückrunde gehören, hatten gegen Anthony Doldo/Corentin Poncet nicht den Hauch einer Chance und unterlagen in 3 Sätzen zum 0:4-Endstand.

Nach dem Ausscheiden in der 2. Runde der Trostrunde ist die Intercupsaison für den FAL beendet. Die Gäste aus Frankreich stehen nunmehr im Viertelfinale der Trostrunde und könnten sich mit einem weiteren Erfolg für die Finalrunde in Verona qualifizieren.

Auf dem Foto von links nach rechts Robert Monnereau (Präsident von Pays Rochois & Genevois),  Anna Charmot, Anthony Doldo, Corentin Poncet, Patrick Goldau, Heiko Zindel, Timo Waizmann und Markus Vollstädt.